Startseite
    Und sonst...
    Es geht weiter..
    Rezepte
    Lauf!
    friends / amis / freunde
    Zitronen....
  Über...
  Archiv
  Laufende Statistik
  Zöliakie
  Gästebuch
  Kontakt

 


http://myblog.de/glassternchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Lauf!

heranschleichen....

...an oder um den Schienbeinschmerz...
Startzeit 7:40h, Laufzeit 36 min, 5,6 Km geschlichen, schön vorsichtig, was mein Schienbein zu melden hat. Heute zum Glück nichts, aber ich werde vorsichtig sein.
15.6.06 18:18


Wanderung oder Aller (Wieder-) Anfang ist schwer

Startzeit 7:50h, Laufzeit 36 min., 6 Km, Wanderzeit ca. 50 min.;
Schöner Morgenlauf, erst sehr schwerfällig, dann besser und plötzlich tat mein Schienbein wieder weh und ich bin zurück gewandert.
13.6.06 15:18


Muskel- (kater) ausschütteln

Startzeit 16.30h, Laufzeit: 25 min, ca. 4 Km über den Hügel und zu meinem Fahrrad, das ich gestern Nacht in der Stadt stehengelassen habe, als es auf dem Heimweg mal wieder schüttete und der letzte Nachtbus gerade um die Ecke kam.
Nach den 17Kmn von gestern war die Runde heute meinem Muskelkater angemessen und hat gut getan.
28.5.06 17:29


Hindernisse und Waldgeruch...

Startzeit 13.30, Laufzeit 1:41, 17 Km,
Hinauf in den Wald, der erste Tag seit über einer Woche, an dem es nicht regnet, es duftet nach Holz und Blättern, dann das erste Hindernis, umgestürzte Bäume, über und unter die man durch krabbeln muß, dann gehts weiter, Bierhelder Hof und weiter am Berg entlang, hinter Boxberg weiter und dann durch die Weinberge zurück.
27.5.06 20:45


Guten Morgen!

8h, Aufstehen, anziehen, was trinken, raus. Gut, das ich nicht 20 min. später erst aus dem Fenster geguckt habe, sonst wäre ich vielleicht gar nicht gelaufen, denn da hat es angefangen zu regnen. Daher heute dann mal die mittlere Runde, 7 Km, 47 min., also im gemütlichen Tempo bei ungemütlicher Witterung.
19.5.06 10:25


Morgenrunde

Nach längerer Zeit mal wieder die (eigentlich-) Standart-Runde über die Weinberge:
Start 8:30h, 10,5 Km, 1:01:11h.
Hinten, bei den Schrebergärten und Weinbergen sieht man viel mehr als auf der kleinen Runde. Zu Flieder in allen Farben, Glycinien und ausgelegten Betten über Fensterbänken kommen da die großen Walnußbäume, total oder zumindest fast gänzlich abgefressene Kirschbäume und ein Feldhase, so groß wie ein kleiner Hund. Und es riecht anders, nach Harz und Wiesen...
... schön wars. Jetzt gehts wieder in den Alltag.
15.5.06 10:02


Nachtrag

Neulich, 12.5.:
kleine Runde, 5,6 Km, 32 min.

Und neue Schuhe gibts, deher zur Zeit auch nur kleine Runden, zum Eingewöhnen. Ja, und auch aus Faulheit. Aber ich freue mich schon, demnächst mal wiede hoch in den Wald zu laufen.
14.5.06 11:14


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung